mit Italien.Info
  Sie sind hier: Startseite > Italien-Forum    
Italien-Forum - der Treffpunkt für alle Italienfreunde
Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren

 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Ferienwohnung am Lago Maggiore - was beachten und wie kaufen? (Gelesen: 184 mal)
Southfreak
Newbies
*
Offline


Ich liebe das Italienforum

Beiträge: 1
Geschlecht: male
Ferienwohnung am Lago Maggiore - was beachten und wie kaufen?
01.01.2021 um 18:36:15
 
Hallo zusammen.

Ich bin auf das Forum gestoßen, weil ich ein Haus bei Verbania am Lago Maggiore kaufen will und mich langsam mit dem Thema vertraut machen will.

Das Haus ist gefunden. Es liegt in einem kleinen Dorf in den Hügeln oberhalb von Stresa. Ich bin seit ewig mit Bau und Altbausanierung vertraut, schon in der Schule habe ich beim Zimmermann meine Ferien gearbeitet. Darum kann ich recht gut einschätzen, was mich da erwartet. Daher sind meine Fragen weniger ob ich das richtige Haus habe oder ob ich mir das leisten kann. Vielmehr dreht es sich um spezifische Fragen für Italien, Baurecht und Behörden.

Da Haus (an sich sind es 2 verbundene Häuser aus völlig verschiedenen Zeiten) ist ziemlich veraltet, es ist aber trocken, hat Strom und Wasser und wurde bis vor nicht allzu langer Zeit bewohnt. Heizung hat es keine, wie in den Dörfern sehr oft. Es ist deutlich mehr als ein Grundstück mit einem Haufen Steine, aber nichts was man so bewohnen mag.

Es liegt mitten in einem kleinen Ort, kaum Tourismus in dem Ort, obwohl der sehr nahe am See liegt.

Das Haus habe ich schon vor rund 1 Jahr gesehen, damals habe ich gefragt ob es zu verkaufen sei. Damals bekam ich einen utopischen Preis genannt. Inzwischen sind die Besitzer auf 40% runter gegangen. Die jetzigen Besitzer wohnen 3 Häuser weiter, es ist ein Erbe der Eltern und mit deren Ableben nicht mehr bewohnt. Zum Vermieten fehlt sehr viel, Verkauf geht im Moment natürlich nur schwer, da die ganze Gegend 80% Tourismus hat und der liegt komplett am Boden.

Den Kaufpreis habe ich schon auf unter 300.-€ / qm runter gehandelt. Grundstück ist klein (Ortsmitte) aber es sind 300 m² dabei, wovon 100 m² Garten sind.

Ich will aber erhebliche Umbauten machen und ganz besonders einen Anbau mit Wintergarten und Außentreppe anbauen. Dass braucht natürlich eine Genehmigung so weit ich weiß vom Geometer.

Wie ist das damit? Ist das ein Freiberufler, ist das eine regionaler Beamter, kann man den frei wählen und womit ist der an sich vergleichbar?

Ich habe in DE sehr gute Erfahrung gemacht, solche Leute deutlich vorab einzubinden und mit denen schon die Planung zu besprechen. Aber geht das? Und wie findet man raus, wer da zuständig wäre?`

Ideal wäre natürlich eine Info von jemandem, der in Verbania / Stresa Erfahrung hat.

Danke erst mal für Infos.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken