mit Italien.Info
  Sie sind hier: Startseite > Italien-Forum    
Italien-Forum - der Treffpunkt für alle Italienfreunde
Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren

 
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Bauen ohne Genemigng- Selbstanzeige (Gelesen: 1800 mal)
JochenDry
Newbies
*
Offline


Ich liebe das Italienforum

Beiträge: 3
Geschlecht: male
Bauen ohne Genemigng- Selbstanzeige
13.12.2018 um 17:01:34
 
Werte Damen und Herren,

Anfang April haben wir angefangen, unser Rustico neu aufzubauen.
Mit unserem Geometer haben wir besprochen, dass es gar kein Problem ist, dieses Haus aus eigener Kraft zu restaurieren. Wir haben das benötigte Dokument unterschrieben und in Absprache mit Ihm losgelegt.

Einreichen, sechs Wochen warten etc... alles kein Problem!

Da wir viele helfende Hände hatten, waren wir wahrscheinlich schneller als er sich das hat vorstellen können.
Eines Tages kam er zurück auf die Baustelle und erzählte uns, dass dieses Bauprojekt ohne Gewerk nicht zu machen wäre. Italienische/ bürokratische Willkür (er hat Projekte in solcher Größe zuvor in der gleichen Art und Weise umgesetzt), aber bei uns sollte es jetzt anders sein- wir brauchen professionelle Maurer, um die Baugenehmigung zu erhalten.

Unser Problem ist jetzt, dass das Haus von außen eigentlich fertig ist. Wir haben nur traditionelle Materialien verwand, nichts in der Baustruktur verändert etc... aber haben keine Baugenehmigung dafür.

FRAGE:

Der Geometer hat uns jetzt einen Ausweg genannt. Wir zeigen uns proaktiv bei der Kommune an. Unser Geometer meint, dass das (vorausgesetzt der Vertreter der Kommune ist gütig) 1000 Euro kosten wird. Danach müssen wir ein Gewerk beschäftigen, können aber auch noch Sachen selber machen.
1000 Euro soll die maximale und einmalige Strafe für proaktiv angezeigte Baufehler sein. Dach, Mauern und auch der Weg und das Erdreich um das Haus herum wurden von uns schon "angefasst".

Hat damit jemand Erfahrung? Wie ist eure Sicht auf die Dinge? Was kann passieren?
Hat jemand von Euch schon mal eine deutsche Firma für Arbeiten in Italien beschäftigt?
Vielleicht haben die uns ja schon seit April geholfen??Smiley) (das wäre natürlich nicht wirklich legal!)

Vielen Dank!
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
In eigener Sache
Ferienwohnungen und -Häuser in Italien. Riesen Auswahl und viele Sonderangebote. www.italien.info/fewo/
Fähren online buchen nach Sardinien, Sizilien, Elba, Ischia und zu vielen weiteren italienischen Inseln. www.italien.info/faehren/
Ihr Hotel in Italien bei unseren Partnern Venere oder booking.com. Keine Vorkasse, beste Preise www.italien.info/hotels/
Kulinarisches Mini-Lexikon Italien.Info-Card für Geldbeutel / Handtasche. Über 750 Begriffe, laminiert. www.italien.info/card/
c-trarego
Newbies
*
Offline


Lago-Maggiore-Fan

Beiträge: 39
Trarego-Viggiona
Geschlecht: male
Re: Bauen ohne Genemigng- Selbstanzeige
Antwort #1 - 13.12.2018 um 20:18:34
 
Hallo Jochen,

Deine Geschichte kommt mir sehr bekannt vor ... Glücklicherweise nicht aus eigener Erfahrung. Aber durch meinen Blog zu dem Thema habe ich schon etliche solcher Fälle geschildert bekommen. Mit teils sehr unterschiedlichem Ausgang.
Um dir einen Rat geben zu können, müssten wir erst mal wissen, in welcher Region dein Haus steht. Denn die Kommunen gehen mit solchen Fällen sehr unterschiedlich um ... Von Achselzucken und "passt schon alles" bis hin zum absoluten Baustopp und schlimmer. Kommt auch drauf an, ob es urbanes Gebiet oder landwirtschaftlichen Bereich betrifft. Denn je nachdem sind zum Teil unterschiedliche Behörden zuständig. Zumindest in meiner Heimat Piemont ist das so.

Und dann hängt natürlich auch alles davon ab, ob deine beherigen Arbeiten überhaupt genehmigungsfähig sind.

Als ersten Rat kann ich dir nur ans Herz legen, den Geometra so stark wie möglich einzubeziehen, denn der kennt sich aus - auch mit deiner Commune. Evtl kann dir dein Makler noch mit Rat zur Seite stehen ... Kommt aber auf den Makler an.

Vom Gefühl her würde ich die Meinung des Geometra teilen und zur Selbstanzeige tendieren ... Alles andere wäre mir zu riskant.

Viele Grüße
Christian
Zum Seitenanfang
 

Mein Italien-Blog: rustico.info
Homepage  
IP gespeichert
 
JochenDry
Newbies
*
Offline


Ich liebe das Italienforum

Beiträge: 3
Geschlecht: male
Re: Bauen ohne Genemigng- Selbstanzeige
Antwort #2 - 14.12.2018 um 12:48:15
 
Hey Christian,
vielen Dank für deine ersten Worte.
Toskana- Castiglione di Garfagnana.
Alleinlage in den Bergen.
Vom Gefühl her wird es nicht so schlimm werden.

Dennoch würde ich gerne die Möglichkeiten und Risiken im Vorwege wissen.Smiley
Bisher ist immer alles glatt gelaufen- Beidpiel Enel. Neuer Strommast hat nur 900Euro gekostet.... hätte aber auch 30.000 kosten können.
Das hat uns der Geometer erst danach gesagt.

Möchte nur vermeiden, dass dieses Risiko jetzt auch bestehen könnte.

Danke und liebe Grüsse
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
c-trarego
Newbies
*
Offline


Lago-Maggiore-Fan

Beiträge: 39
Trarego-Viggiona
Geschlecht: male
Re: Bauen ohne Genemigng- Selbstanzeige
Antwort #3 - 15.12.2018 um 17:51:32
 
Ciao Jochen,

ja - ein solches Risiko besteht durchaus - vor allem, wenn Dein Haus in der Landwirtschaftszone steht! Muss nicht sein, die "Alleinlage" lässt es aber vermuten.

... ich versuche mal, mich so kurz wir möglich zu halten ...

In Italien läuft meistens alles ganz glatt, wenn man nur mit der Commune zu tun hat. Aber wenn sich zwei konkurrierende Behörden "gemeinsam" einer Sache annehmen, kann es auch mal ziemlich übel werden.
Und das ist immer dann der Fall, wenn die Organe, die dem Verteidigungsministerium unterstehen, sich in die Angelegenheiten einmischen, um die sich eigentlich das Innenministerium oder die kommunalen Behörden kümmern sollten. Konkret meine ich damit die Carabinieri (ehem. Militärpolizei des Verteidigungsministeriums) und in deren Gefolgschaft auch die Forestrale, also die Waldpolizei. Die sind unter anderem dafür zuständig, andere Behörden zu überwachen - z.B. auch, ob Baugenehmigungen etc. in Ordnung sind. Und genau darum kümmern sich in der Landwirtschaftszone die Forestrale - teils sehr intensiv! Ich kenne genau drei Fälle, in denen sich die Forestrale in eine nicht ganz sauber erteilte Baugenehmigung in der Landwirtschaftszone eingemischt haben. Die Strafen, die nach jahrelangem Rechtsstreit aufgerufen wurden, lagen allesamt über 60.000 €. Und das. obwohl eine Genehmigung erteilt wurde - allerdings mit krassen Formfehlern und offensichtlich durch Bestechung.

Deshalb mein Tipp: Warte nicht, bis ein Forestrale sich über die Bautätigkeiten an deinem Haus wundert - dann kann auch die Kommune keine Kulanz mehr zeigen. Die Möglichkeit, die Dein Geometra aufgezeigt hat, ist sicher die beste Lösung. Ich hatte so einen Fall wegen einem Gartenhäuschen. Gebaut, zur Commune gegangen und ein Foto vorgelegt, sozusagen als Selbstanzeige - die haben es in den Katasterplan eingetragen und die Sache damit abgehakt. Ohne einen Cent!

Also meine persönlicher Einschätzung zur besten Lösung: Selbstanzeige - und das so schnell wie möglich!

Viele Grüße
Christian
Zum Seitenanfang
 

Mein Italien-Blog: rustico.info
Homepage  
IP gespeichert
 
JochenDry
Newbies
*
Offline


Ich liebe das Italienforum

Beiträge: 3
Geschlecht: male
Re: Bauen ohne Genemigng- Selbstanzeige
Antwort #4 - 17.12.2018 um 19:54:25
 
Danke für deine Informationen Christian.
Dann weiß ich ja, was zu tun ist!Zwinkernd

Liebe Grüsse
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
j.l.
Platin Member
*****
Offline


I love YaBB 1G - SP1!

Beiträge: 1592
Geschlecht: male
Re: Bauen ohne Genemigng- Selbstanzeige
Antwort #5 - 18.12.2018 um 20:34:05
 
Garfagnana, oje. Erdbebengefaehrdet? Fuer jede Aenderung braucht man einen Statiker, sollte sie denn ueberhaupt genehmigt werden. Grundsaetzlich ist nur renovieren moeglich (ohne Genehmigung).
Zum Seitenanfang
 

j.l.
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken