mit Italien.Info
  Sie sind hier: Startseite > Italien-Forum    
Italien-Forum - der Treffpunkt für alle Italienfreunde
Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren

 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Beerdigung (Gelesen: 52565 mal)
Paula....
Newbies
*
Offline


Ich liebe das Italienforum

Beiträge: 5
Geschlecht: female
Beerdigung
13.08.2011 um 20:11:19
 
Hallo,

bin neu hier und nicht sicher, ob ich richtig bin.

Ich werde demnächst zu einer Beerdigung in Italien müssen. Kann mir jemand sagen, was dort anders ist, als auf deutschen (evan.) Beerdigungen?

Muss ich etwas Bestimmtes beachten.

Vielen Dank für eure Antworten.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
In eigener Sache
Ferienwohnungen und -Häuser in Italien. Riesen Auswahl und viele Sonderangebote. www.italien.info/fewo/
Fähren online buchen nach Sardinien, Sizilien, Elba, Ischia und zu vielen weiteren italienischen Inseln. www.italien.info/faehren/
Ihr Hotel in Italien bei unseren Partnern Venere oder booking.com. Keine Vorkasse, beste Preise www.italien.info/hotels/
Kulinarisches Mini-Lexikon Italien.Info-Card für Geldbeutel / Handtasche. Über 750 Begriffe, laminiert. www.italien.info/card/
solemarsicilia
Profi Member
Offline



Beiträge: 783
Aspra, Sizilien
Geschlecht: male
Re: Beerdigung
Antwort #1 - 13.08.2011 um 21:41:40
 
Demnächst? Hier wird nach 24h beerdigt.
Zum Seitenanfang
 
Homepage solemar.sicilia  
IP gespeichert
 
ullamax
Junior Member
**
Offline


Ich liebe das Italienforum

Beiträge: 53
Geschlecht: female
Re: Beerdigung
Antwort #2 - 14.08.2011 um 00:10:38
 
Ich habe Dich so verstanden, dass die Person sterbenskrank ist, und Du
sofort zur Beerdigung nach Italien kommen moechtest. Stimmt schon innerhalb 24 Stunden! Allerdings habe ich hier jetzt zweimal erlebt, dass die Beerdigung montags stattfand, wenn das Ableben samstags eintrat.
Du wirst sicher jemand haben, der Dich benachrichtigt.
M.E. kannst Du nichts falsch machen, wenn Du Dich zum Gottesdienst in der Kirche einfindest. Danach gibt es den Trauerzug zum Friedhof,
der individuell zu Fuss, mit dem Auto oder evtl. auch mit bereitgestelltem Bus stattfindet.
Ob Du den Angehoerigen in der Kirche oder auf dem Friedhof Dein Beileid ausdrueckst ist auch unterschiedlich. Du machst es einfach wie die anderen, da kannst Du gar nichts falsch machen.
 
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
solemarsicilia
Profi Member
Offline



Beiträge: 783
Aspra, Sizilien
Geschlecht: male
Re: Beerdigung
Antwort #3 - 14.08.2011 um 09:21:55
 
Wenn dir die Person nicht unwichtig ist, besucht man den Aufgebahrten zu hause und drückt so den Angehörigen seine Solidarität aus. War für mich am Anfang eine ziemliche Überwindung; inzwischen bin ich abgehärtet.
Zum Seitenanfang
 
Homepage solemar.sicilia  
IP gespeichert
 
Paula....
Newbies
*
Offline


Ich liebe das Italienforum

Beiträge: 5
Geschlecht: female
Re: Beerdigung
Antwort #4 - 14.08.2011 um 11:29:21
 
Danke für eure Antworten.

Es geht um meinen Halbbruder. Er ist in Spanien gestorben und wird nach Italien überführt, deshalb weiß ich noch nicht, wann die Beerdigung sein wird. Wir sind nicht zusammen aufgewachsen, trotzdem aber hat er mir nah gestanden. Es gibt dort leider niemanden, den ich fragen kann, wie alles ablaufen wird, denn seine Mutter hat verständlicherweise ihre eigenen Sorgen und unsere Schwester hat genug mit ihrer Mutter und den Formalitäten zu tun. Außerdem ist mein Italienisch begrenzt. Deshalb hoffe ich hier auf Hilfe. Ich weiß ja nicht einmal, ob man Schwarz trägt, Blumen mitnimmt...

Liebe Grüße
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
dolcevita
Profi Member
Offline


domani e' un altro giorno

Beiträge: 557
chianti colli senesi
Geschlecht: female
Re: Beerdigung
Antwort #5 - 14.08.2011 um 11:32:22
 
@solemar -
aber diese Art von Abschiednehmen, hat das nicht auch etwas Schönes?

In Deutschland wird der Tod weggedrückt, und man will es möglichst schnell
wegschieben.
Glaube früher war das auch mal so in D., dass die Leute Zuhause aufge-
bahrt wurden....
Zum Seitenanfang
 

Gib' den Stunden mehr Leben statt deinem Leben mehr Stunden
 
IP gespeichert
 
In eigener Sache
Ferienwohnungen und -Häuser in Italien. Riesen Auswahl und viele Sonderangebote. www.italien.info/fewo/
Fähren online buchen nach Sardinien, Sizilien, Elba, Ischia und zu vielen weiteren italienischen Inseln. www.italien.info/faehren/
Ihr Hotel in Italien bei unseren Partnern Venere oder booking.com. Keine Vorkasse, beste Preise www.italien.info/hotels/
Kulinarisches Mini-Lexikon Italien.Info-Card für Geldbeutel / Handtasche. Über 750 Begriffe, laminiert. www.italien.info/card/
lanonna
Platin Member
VIP
*****
Offline


Se tu cerchi un paradiso,
il paradiso è questo
qua

Beiträge: 4250
Geschlecht: female
Re: Beerdigung
Antwort #6 - 14.08.2011 um 13:58:09
 
Paula, in Süditalien wird der Tote in der Wohnung offen oder in der Kirche (geschlossen) aufgebahrt. So kann jeder Abschied nehmen.

Es ist nicht üblich, nach der Beerdigung ein Reueessen zu machen wie in D.

Das alles darf dich nicht stören. Trag Schwarz, wenn dir danach ist, und nimm Blumen mit. Gehe vor der Zeremonie zu seiner Mutter und Schwester und sprich dein beileid aus. Wenn du kannst, nimm sie rughig herzlich in  den Arm.

Wenn irgend etwas nicht passt, wird man dir verzeihen. Wichtig ist, du bist da und zeigst, dass er dir etwas bedeutet hat.

Lass alles in Ruhe auf dich zukommen. In der Trauer ist man sich in fast jeder Weise nahe.

Alles Liebe und alle kraft, die du brauchst
von herzen

Lanonna
Zum Seitenanfang
 

Il mondo non è fermato mai un momento - la notte insegue sempre il giorno, ed il giorno verrà...
Homepage  
IP gespeichert
 
maritimu
Senior Member
****
Offline



Beiträge: 350
Geschlecht: female
Re: Beerdigung
Antwort #7 - 14.08.2011 um 15:00:28
 
Mein Beileid, Paula! Ich wünschte, Du könntest Italien aus anderen Gründen besuchen, aber da es nun einmal so ist, hast Du hier ja schon ein paar nützliche Tipps gefunden.

Wir sind seit 12 Jahren fest mit den Marken verbunden und seit drei Jahren leben wir dauerhaft hier, so dass wir natürlich schon öfter auf Beerdigungen waren, denn die gehören halt auch zum Leben dazu. Erst kürzlich ist die frühere Besitzerin unseres Hauses gestorben, die für uns fast wie eine Mutter war. Wenn man sich dazu überwinden kann und dem aufgebahrten Verstorbenen zu Hause oder auch im Krankenhaus den letzten Respekt erweist, wäre das natürlich für die Angehörigen optimal, aber das ist halt nicht jedermanns Sache und im vorliegenden Fall überhaupt nicht möglich.

Uns ist bei Beerdigungen aufgefallen, dass sehr wenig Leute schwarz tragen, mein Mann und ich fühlen uns immer wie Exoten in unserer streng schwarzen Kleidung. In kleinen Orten ist es üblich, hinter dem Trauerwagen her bis zum Friedhof zu laufen. Dafür wird sogar der Verkehr von Carabinieri gestoppt (und KEINER mosert ob der Wartezeit!), alle Passanten bleiben stehen, bekreuzigen sich und bekunden so ihr Mitgefühl. Vereinzelt sieht man Männer sich in den Schritt fassen (kein Witz!) und auf eine vorsichtige Frage meinerseits, was das denn zu bedeuten habe, sagte man mir, das würde ungefähr soviel wie "alles noch dran, mich hat's Gottseidank nicht erwischt" heißen. Andere Länder, andere Sitten...

Den sog. Leichenschmaus (was ja schon als Wort ein Paradoxon ist) gibt es hier in I glücklicherweise nicht, ist wohl mehr eine deutsche (Un-)Sitte. An Blumen sind Chrysanthemen und Gladiolen geeignet, man verschenke erstere aber bloß nicht als Gastgebinde, das könnte völlig falsch verstanden werden. Oft liegen in den Kirchen Kondolenzbücher aus, manchmal zusammen mit einer Sammelbüchse, in die man - so man will - einen Obolus für einen meist gemeinnützigen Zweck werfen kann.

In Italien gibt es nicht so häufig wie in D Erdbestattungen, meist kommen die Särge in vorbereitete Kassetten in Nachbarschaft mit zahlreichen anderen Grabstellen, manchmal aber auch in Familiengräber. Es ist natürlich schon etwas eigenartig, wenn der bereitstehende Maurer mit seiner Arbeit beginnt, während die Trauernden noch herumstehen, aber auch daran gewöhnt man sich mit der Zeit. An und für sich ist das aber eine saubere, platz- und kostensparende und weniger arbeitsintensive Angelegenheit, denn was es bedeutet, ein Grab zu pflegen, weiß ich noch aus D. Hier in I kann man allerhöchstens ein Stäußchen in die dafür vorgesehene Vorrichtung direkt an der Grabplatte stellen, dafür befindet sich aber auf jedem Grab ein Bild des Verstorbenen, damit ist das Ganze irgendwie nicht ganz so anonym. Uns persönlich jedenfalls sagt diese Art der Bestattung mehr zu als der ganze Grabkult in Deutschland.

Nun aber wünsche ich Dir, liebe Paula, viel Kraft, das Kommende gut zu überstehen.

LG
Elvira
Zum Seitenanfang
 

Jeder ist Ausländer, und zwar fast überall...
 
IP gespeichert
 
Marea
Platin Member
VIP
*****
Offline


M'illumino d'immenso

Beiträge: 7008
Geschlecht: female
Re: Beerdigung
Antwort #8 - 14.08.2011 um 18:36:09
 
Nun so zur Info: es ist nicht grundsätzlich üblich, innerhalb von 24 Stunden zu beerdingen. Ich habe in Italien schon einige Trauerfälle miterlebt (sowohl in Mittel- als auch in Süditalien) und es wurde nie am nächsten Tag beerdingt.
Zum Seitenanfang
 

Addio, addio amore, io vado via, amara terra mia, amara e bella...
 
IP gespeichert
 
Paula....
Newbies
*
Offline


Ich liebe das Italienforum

Beiträge: 5
Geschlecht: female
Re: Beerdigung
Antwort #9 - 14.08.2011 um 20:04:18
 
Ich danke euch.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken